CHIP Netztest 2019 – Telekom, Vodafone und o2 – Wer hat das beste Netz?

Die Fachzeitschrift CHIP führt nun seit mehreren Jahren einen großangelegten Netztest durch, welcher dieses Mal sein 10-jähriges Jubiläum feiert. Auch dieses Mal wurden die Netze der drei großen Netzbetreiber auf Herz und Nieren getestet. Insgesamt wurden die Daten von 2,4 millionen Nutzern ausgwertet, eine Strecke von über 12.000km zurückgelegt und hierbei mit speziellen Messgeräten der Empfang sowohl in der Bahn, als auch zu Fuß und in Autos gemessen.

Das Deutschland international in Sachen Netzausbau hinterher hinkt ist bekannt. Auch das mobile Internet ist bei uns leider bei weitem nicht überall verfügbar und besonders nicht mit der LTE Technologie. Wer also bequem von unterwegs mobil arbeiten oder online einen Film anschauen möchte, hat hierzulande oftmals ein Empfangsproblem. Jedoch geht der Ausbau stetig voran und man ist sich den Defiziten durchaus bewusst.

Drei große Netzbetreiber teilen sich die Kundenlandschaft in Deutschland auf. Die Telekom war hierbei bisher der große Platzhirsch, gefolgt von Vodafone und Telefonica o2. Getestet wurde das mobile Internet, die Telefonie und die allgemeine Verfügbarkeit.

Auch in diesem Jahr steht die Telekom mit der Gesamtnote 1,3 auf Platz 1 und gewinnt somit zum zehnten Mal in Folge den Netztest von CHIP. Vodafone folgt auf Platz 2 mit der Gesamtnote 1,5 und Telefonica o2 auf Platz 3 mit der Gesamtnote 2,3.

Gesamtwertung | CHIP Netztest 2019

Die LTE Verfügbarkeit konnte allgemein im Vergleich zum Jahr 2018 verbessert werden, wobei Telefonica o2 mit einem Wachstum von 5% laut CHIP am meisten zugelegt hat. Dennoch lässt der LTE Ausbau auf dem Land sehr zu wünschen übrig.

Wer viel unterwegs ist und oftmals auch im Zug sein Smartphone, Tablet oder Laptop nutzen möchte, kann sich jedoch bei allen Netzbetreibern über einen zweistelligen Wachstum bei der LTE Verfügbarkeit freuen, wie CHIP zeigt.

Besonders ärgerlich sind für Unternehmen und auch Privatanwender die Funklöscher, welche einem ein ganz besonderes Gefühl der Freude vermittelt, sobald der Empfangsbalken auf dem Endgerät verschwindet. Immerhin möchten Sie mobil erreichbar sein und als Unternehmer jederzeit mit Ihren Mitarbeitern im Außendienst kommunizieren können. Hier hat CHIP für jeden der drei Netzbetreiber eine Übersichtskarte der gemessenen Funklöcher veröffentlicht, welche aufzeigt, wo die Regionen mit den meisten Funklöchern zu finden sind.

Zu beachten ist hierbei, dass diese Funklöcher generell auf der Karte von CHIP nicht die tatsächliche Größe darstellen.

Die über 312.000 von CHIP getätigten Messungen haben auch dieses Jahr wieder gezeigt, dass der ländliche Bereich weniger gut ausgebaut ist. In Städten sind alle Netzbetreiber stark vertreten und laut CHIP kann auch Telefonica o2 hier sehr gut mithalten.

Natürlich ist der Test von CHIP nur eine Momentaufnahme und das mobile Netz wird in naher Zukunft besonders durch die Einführung von 5G stark beeinflusst werden. Bald wird die Versorgung mit 3G eingestellt und somit ein langer Begleiter aus dem Mobilfunknetz verschwinden. Alle drei Netzbetreiber haben ein großes Interesse daran, den 5G Netzausbau zu fokusieren und die Kunden in die Zukunft des mobilen Internets zu katapultieren. Ob das gelingt, wird sich bald zeigen.

Den gesamten CHIP Test finden Sie hier:
CHIP Netztest 2019

Sollten Sie in Ihrem Unternehmen einen Wechsel des Netzbetreibers planen, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Auch stellen wir Ihren Mitarbeitern gerne Testgeräte zur Verfügung, damit Sie sich selbst ein Bild über die Netzverfügbarkeit an Ihrem Standort machen können. Kontaktieren Sie uns hierzu einfach: Kontaktformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anschrift

Tekola TK GmbH und Co. KG
Judenpfad 58a
D - 50996 Köln

Telefon: +49 (0) 221 4678 1220
Telefax: +49 (0) 221 4678 1222

E-Mail: info@tekola.de

Sie erreichen uns:
Mo. bis Fr.: 09:00 bis 17:00 Uhr


© 2019 tekola.de, Alle Rechte vorbehalten.

Alle auf diesen Seiten verwendeten Markenzeichen, Produktnamen, Handelsnamen oder Logos sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Rechteinhabern steht es jederzeit frei, einer Verwendung zu widersprechen.

Realisation von produkt- und vertriebsorientierten Internetseiten, Landing pages, digitale Flyer, wie auch nachhaltiges Online-Marketing.